" Jeder Schauspieler sollte versuchen, Denkanstöße zu vermitteln. Denn er kann - wie kaum einer - eine Vielzahl Menschen erreichen."
-Heinz Rühmann-


Neue Rolle: "Verzeih mir Vater"


 

 

 

 

 

Jannis Hain wird im Dezember in dem Kurzfilm: "Verzeih mir Vater" - ein DDR-Kurzfilm Drama, nach einer wahren Begebenheit - die Rolle des Grenzers: "Johannes Bauer" übernehmen.

Weitere Informationen folgen!

Interview mit Jannis Hain


Weiterbildung zum Synchronsprecher


Jannis Hain wird vom 04. August bis zum 10. Oktober 2019 eine Weiterbildung zum Synchronsprecher machen.

Dank geht hierbei an Yellow Dubmarine und CastConnectPro!

Erdenbann - von Oskar Ernst Bernhardt


Erdenbann

Ein Lustspiel in vier Aufzügen von

Oskar Ernst Bernhardt

 09./10./11. Mai 2019 | 20:00 Uhr

 

Es spielen:

 

Jannis Hain als “Johannes Lippmann"

 

Nicole Albrecht als "Viola Ebers"

Sarah Sonnenschein als "Lilli Braun"

 Prashant Chauhan als "Ram-Lal"

Martin Petzenhammer als “Erich Wolters"

Martin Bernhard als “Otto Bär"

Matthias Ruile als “Ernst Luck"

Robert Lebhaft als “Robert”

 

Regie: Robert Lebhaft

Beginn jeweils 20:00, Kartenverkauf ab 19:30

 

Karten: 9€/7€ erm. unter:

https://www.studiobühne.com/erdenbann

 

Neuturmstr. 5 (Eingang Am Kosttor)

80331 München

 

Festspiele Burgrieden - Indianerhäuptling: "Schwerer Mokassin"


Jannis Hain (33), gebürtiger Münchener, der in Spanien aufgewachsen ist, übernimmt die Rolle des Indianerhäuptlings „Schwerer Mokassin“.

Mit seiner stattlichen Erscheinung und seiner tiefen, kraftvollen Stimme ist er dem Publikum aus „Lebenslänglich Mord“, BR als Kommissar Florian Auer an der Seite von Josef Wilfing bekannt. Gerne wird Jannis als Bankräuber in der Serie SOKO 5113 oder als Bösewicht in Aktenzeichen XY-Spezial besetzt. Jannis ist in den jährlichen Theaterproduktionen beim Starnberger Shakespeare-Sommer im Schlossgarten und als König Ludwig II von Bayern zu sehen. Seine jüngstes Projekt ist die „Offene Bühne“ im Hotel Bayerischer Hof Starnberg im Café Prinzregent, bei der er Künstlern die Möglichkeit des individuellen, künstlerischen Ausdruckes gibt.

Er ist ein sehr sportlicher Naturbursche, verbringt seine Freizeit mit Reiten, Bergsteigen, Klettern, Bogenschießen und Tanzen.

 

Auf die Festspiele Burgrieden freut er sich besonders, da er ein großer Karl-May-Liebhaber ist und schon als Kind dessen Bücher las!

 

ZUR GALERIE

Aktenzeichen XY-Spezial: Vorsicht, Betrug!