"Bei jedem meiner Filme habe ich darauf geachtet, daß es zumindest eine Szene gibt, die das Innerste der Menschen so bewegt, daß sie noch nach Wochen und Jahren sich daran erinnern können, wie zum Beispiel das Gespräch mit dem todkranken Mädchen im 'Hauptmann von Köpenick...'. 

Jeder Schauspieler sollte versuchen, Denkanstöße zu vermitteln. Denn er kann - wie kaum einer - eine Vielzahl Menschen erreichen."
-Heinz Rühmann-


Festspiele Burgrieden - Indianerhäuptling "Schwerer Mokassin"


Jannis Hain (33), gebürtiger Münchener, der in Spanien aufgewachsen ist, übernimmt die Rolle des Indianerhäuptlings „Schwerer Mokassin“.

Mit seiner stattlichen Erscheinung und seiner tiefen, kraftvollen Stimme ist er dem Publikum aus „Lebenslänglich Mord“, BR als Kommissar Florian Auer an der Seite von Josef Wilfing bekannt. Gerne wird Jannis als Bankräuber in der Serie SOKO 5113 oder als Bösewicht in Aktenzeichen XY-Spezial besetzt. Jannis ist in den jährlichen Theaterproduktionen beim Starnberger Shakespeare-Sommer im Schlossgarten und als König Ludwig II von Bayern zu sehen. Seine jüngstes Projekt ist die „Offene Bühne“ im Hotel Bayerischer Hof Starnberg im Café Prinzregent, bei der er Künstlern die Möglichkeit des individuellen, künstlerischen Ausdruckes gibt.

Er ist ein sehr sportlicher Naturbursche, verbringt seine Freizeit mit Reiten, Bergsteigen, Klettern, Bogenschießen und Tanzen.

 

Auf die Festspiele Burgrieden freut er sich besonders, da er ein großer Karl-May-Liebhaber ist und schon als Kind dessen Bücher las!

 

Festspiele Burgrieden Ensemble

 

ZUR GALERIE

Aktenzeichen XY-Spezial: Vorsicht, Betrug!


Wie es Euch gefällt


WIE ES EUCH GEFÄLLT  -

4. Starnberger Shakespeare-Sommer

 

Die Starnberger Theatergruppe"Tragaudion" hat den Klassiker

"Wie es euch gefällt"

in die bewegende Ära der späten 60er Jahre des vorigen Jahrhunderts verlegt.

Sommernachtstraum


WILLIAM SHAKESPEARE

 

EIN SOMMERNACHTSTRAUM

 

SCHLOSSGARTEN STARNBERG

 

3. STARNBERGER SHAKESPEARE-SOMMER

 

Zum 400. Todestag eines der größten Theaterdichter der Weltliteratur spielt die Starnberger Theatergruppe Tragaudion eines der populärsten Stücke William Shakespeares: „Ein Sommernachtstraum“. Und für dieses magisch-musikalische Stück kann es wohl kaum einen schöneren Ort geben als den Schlossgarten Starnberg.

Tragaudion e.V. gehört seit 1993 zu den ambitioniertesten und erfolgreichsten Theatergruppen im Fünf-Seen-Land. Nachdem die Truppe 2014 mit ihrer „Macbeth“-Inszenierung bereits den Grundstein zu einer Shakespeare-Reihe im Schlossgarten gelegt hatte, folgte im vergangenen Jahr mit „Viel Lärm um nichts“ ein riesiger Erfolg am gleichen Ort. 2016 setzt Tragaudion den Starnberger Shakespeare-Sommer mit der herrlichen Komödie um Zettel, Puck & Co. fort und beschert dem Publikum traumhafte Sommernächte.

Kurzfilmprojekt: Obaydon


Synopsis:

Im traditionsreichem Hotel „Bayerischer Hof Starnberg“ gehört reges Treiben zur Alltagsordnung. Verschiedenste Leute aus den unterschiedlichsten Kreisen kehren hier täglich ein und aus und bilden so das Zentrum des Geschehens im Hotel. Inmitten dieses Trubels befindet sich der pragmatische Rezeptionist Jerome (Jannis Hain), der an einem gewöhnlichen Tag seinen üblichen Pflichten nachgeht. Alles läuft stets wie gewohnt ab und jeder Mitarbeiter im Hotel kennt seinen Platz. Als Laya, eine Mitarbeiterin des Café Prinzregent, von einer ungewöhnlichen Nachricht erzählt scheint zunächst alles in Ordnung zu sein. Doch als sich kurz darauf die Zufälle häufen, beginnt auch Jerome nachdenklich zu werden...(Video)